2. Griechischer Salon: „Die documenta – in Kassel und Athen“ am 8. Juni 2017

Liebe Freundinnen und Freunde
am 11. Mai haben wir unseren GRIECHISCHEN SALON* mit Aris Chatzistefanou und seinem Film „This is not a Coup“ eröffnet. Ein toller Auftakt und jetzt wollt Ihr mehr? Dann notiert schon jetzt den Termin für die zweite Veranstaltung des Salons: Am 8. Juni geht es um Kunst und Politik!

Die documenta – in Kassel und Athen. Berichte und Diskussion.

Mit Margarita Tsomou, Danae Nagel, Andi Hesse, Martin Schmidt und Doris Wieler.
Am Donnerstag, 8. Juni 2017, um 19.30 Uhr, in der Regenbogenfabrik, Berlin-Kreuzberg, Lausitzer Str. 22.
Eintritt frei, kleine Spende wird erbeten.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Demonstration am 1. Mai in Berlin: Wir sind viele!

Unter dem Motto: „Wir sind viele. Wir sind eins“ haben sich bundesweit 360.000 Menschen an den Veranstaltungen und Kundgebungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes beteiligt. In Berlin gingen wir mit unseren Transparenten gegen Schuldendiktate und Memoranden für Griechenland auf die Straße.


Fotos: Christine Grundmann und Brian Janßen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Gedenkveranstaltung in Brandenburg-Görden für die 300 griechischen Gefangenen am 30. April 2017


Gedenkveranstaltung in Brandenburg-Görden für die 300 griechischen Gefangenen
am 30. April 2017 um 13.30 Uhr

Der 72. Jahrestag der Befreiung des Zuchthauses Brandenburg-Görden durch die Rote Armee ist dem Gedenken der 300 griechischen Gefangenen gewidmet.

Weitere Informationen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

„Griechische Reparationsforderungen“ am 30. April 2017

Griechische Reparationsforderungen

Vortrag und Diskussion

mit Giannis Stathas, Distomo (Griechisch – teilweise mit Übersetzung)
Ehem. Mitglied der Überparteilichen Kommission des Griechischen Parlaments für die ReparationsforderungenMitglied des Nationalrates für die Reparationsforderungen

Sonntag, den 30. April 2017, um 18.30 Uhr
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

«Würde durch Besetzung» am 27. April 2017


Liebe Kollegin, lieber Kollege
wir möchten dich gerne zu einer Veranstaltung einladen:

«Würde durch Besetzung» – über die Erfahrungen der Selbstorganisation
von Arbeiter*innen von besetzten Betrieben

am 27. April um 19 Uhr in Jockel’s Biergarten
Ratiborstraße 14c, Berlin
(Bus M29 H Glogauer Straße) Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Griechischer Salon


l Mit Politik und Kultur aus und über Griechenland. l Mit engagierten Debatten zum Europa der Sparpolitik. l Mit frischen Infos und Terminen aus der bundesweiten Griechenlandsolidarität. l Mit Musik und Meze, um bei Kräften und Laune zu bleiben. l Mit wechselnden Mitveranstaltern. l Jeden 2. Donnerstagabend im Monat. l Immer in der Regenbogenfabrik, Lausitzer Str. 22 in Berlin-Kreuzberg. l Immer mit Euch? Das würde uns freuen! Herzlich willkommen.

Am 11. Mai geht`s los:

THIS IS NOT A COUP
(dt.
Untertitel) am Donnerstag, 11. Mai 2017, um 19 Uhr
im regenbogenKINO, Berlin-Kreuzberg, Lausitzer Str. 22
80 min. Film, anschließend Gespräch mit Filmautor Aris Chatzistefanou aus Athen
Eintritt: 6 €, 5 € für StudentInnen, 4 € für Hartz IV-EmpfängerInnen
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Film: „Combat au bout de la nuit“ am 24. März 2017

Combat au bout de la nuit

Der Arbeitskreis Internationalismus der IG Metall Berlin und das Regenbogenkino laden ein:

zur langen Filmnacht!

Freitag den 24. März um 19 Uhr im Regenbogenkino, Lausitzer Straße 24, 10999 Berlin Kreuzberg

Blick nach Griechenland:

Combat au bout de la nuit – Fighting Through the Night
Original mit englischen Untertiteln!

Can16, 285 Min, Doku, R+K+B: Sylvain L’Espérance

Mit Gästen der gewerkschaftlichen Griechenland Soli-Reisegruppe

„Sylvain L’Espérance gelingt es, mit den Augen eines Fremden einen beeindruckenden Bogen über zwei Jahre Krise in Griechenland zu spannen, die er weniger mittels Fakten, als vielmehr mittels großartiger Impressionen einzufangen vermag und dabei erst am Ende einer gewissen Didaktik erliegt, die treffsicher einen Verdacht zu untermauern weiß,
den einer der Arbeiter vormals in die Stammtischrunde warf: „Wenn Wahlen
wirklich irgendeine Veränderung mit sich bringen könnten, dann würden
sie abgeschafft.“

Der Film feierte in der Panorama-Sektion der Berlinale 2017 seine Premiere.

Wir spielen den Film mit einer Pause. Dort gibt es einen Imbiss und die Möglichkeit zur Diskussion.

Trailer – Combat au bout de la nuit (English) from Les films du tricycle on Vimeo.

https://www.youtube-nocookie.com/embed/E1kiRtRnH24?rel=0

Veröffentlicht unter Film, Video, Widerstand | Kommentar hinterlassen

Solidarische Nachbarschaft in Perama

csm_klein-CAM00117-perama_a275634883Bericht über ein Nachbarschaftszentrum

Vorgetragen von Regina Freuer und Elisabeth Voß
mit anschließender Diskussion

11.4.17 | 19 Uhr | RegenbogenCafé
Lausitzer Straße 22
10999 Berlin
Telefon: +49 30 695795 0     Fax: 030 91484295
Internet: www.regenbogenfabrik.de

Perama ist eine Kleinstadt, nicht weit von Athen, mit 60 Prozent Erwerbslosigkeit. Seit den Platzbesetzungen 2011 organisieren sich NachbarInnen, unterstützen sich gegenseitig und kämpfen gemeinsam mit anderen Initiativen.
Mit unserer Spendenkampagne für eine Nachbarschaftsküche möchten wir die „Freie Vereinigung“ in Perama unterstützen und die rebellische Nachbarschaft ermutigen, nicht aufzugeben.
Mehr Infos hier.
Bericht vom Projekt und Diskussion mit Regina Freuer (Hamburg, Einwohnerverein St. Georg von 1987) und Elisabeth Voß (NETZ für Selbstverwaltung und Kooperation Berlin-Brandenburg).
Eintritt frei – Spenden willkommen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Video:“Wasser ist Menschenrecht! Auch in Griechenland.“

Videodokumentation der Veranstaltung mit Yiorgos Archontopoulos, Präsident der Gewerkschaft der Wasserwerke von Thessaloniki und Claus Kittsteiner, Berliner Wassertisch, am 21. Februar 2017 in Berlin

Infos über die Veranstaltung HIER

Veröffentlicht unter Privatisierung, Veranstaltungen | Kommentar hinterlassen

„Wasser ist Menschenrecht! Auch in Griechenland.“ Veranstaltung am 21. Februar 2017

wasser

VORTRAG UND DISKUSSION 21. FEBRUAR 2017
DGB-HAUS Keithstr. 1-3
Wilhelm-Leuschner-Saal
19 UHR
mit
Yiorgos Archontopoulos, Präsident der Gewerkschaft der
Wasserwerke von Thessaloniki und
Claus Kittsteiner,  Berliner Wassertisch Weiterlesen

Veröffentlicht unter Privatisierung, Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Petition unterschreiben! Stoppt die Wasserprivatisierung in Griechenland!

— bitte unterschreiben und weiterverbreiten! —

Unterschreiben Sie unsere Petition: HIER

— verteilen Sie auch unseren Flyer ! —

 Wasser ist Menschenrecht – Stoppt die Wasserprivatisierung in Griechenland!

wasserprivatisierung2

Griechenland soll gezwungen werden, die zwei größten Wasserwerke in Thessaloniki und Athen zu privatisieren. Die Empörung darüber ist groß und der Widerstand wächst. „Die Versorgung mit Wasser ist ein Menschenrecht. Wasser ist ein öffentliches Gut und keine Handelsware.“ Dieser von fast 2 Millionen Menschen unterzeichnete Appell hat 2013 die EU dazu bewogen, Wasser von den Privatisierungsvorhaben auszunehmen – außer in den südlichen Ländern, in denen die Troika die Politik unter Druck setzt, auch die Versorgung mit Wasser zu privatisieren. So musste das griechische Parlament zustimmen, die großen Wasserwerke EYDAP und EYATH in den neu gegründeten, von den Gläubigern kontrollierten Superfond zur Privatisierung zu überführen, andernfalls würden die nächsten Kredite nicht ausgezahlt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Privatisierung, Uncategorized, Widerstand | Kommentar hinterlassen

[Berlin] Der griechische Finanzminister Tsakalotos in Berlin am 15. Dezember 2016

ztsakalotosKann durch ein Ende der Austeritätspolitik dem Rechtsruck etwas entgegengesetzt werden? Ein Gespräch zwischen Euklides Tsakalotos, Gesine Schwan, Jürgen Trittin und Axel Troost.

Moderation Ulrike Hermann (taz)
Donnerstag, 15.12.2016 | 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Urania, Berlin   An der Urania 17    10787 Berlin

Griechenland steht erneut vor einem dramatischen Krisenszenario. Neuwahlen könnten zu einer Fortentwicklung des rechts-konservativen Trends in Europa führen. An Stelle einer dringenden Neuformierung und Demokratisierung Europas könnte eine Renationalisierung treten.

Der griechische Finanzminister Tsakalotos argumentiert, dass Griechenland die vereinbarten Bedingungen erfüllt hat, um die Diskussion über die Schuldenerleichterung zu beginnen. Die Politikwissenschaftlerin und Politikerin Gesine Schwan sieht in den aktuellen Entwicklungen eine tiefer gehende Kulturkrise, der ein Konkurrenzgedanke zugrunde liegt. Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin fordert seit langem einen Schuldenerlass für Griechenland. Der Linken-Politiker Axel Troost findet, dass die Syriza-Regierung trotz ihrer Zustimmung zum Spardiktat unterstützt werden sollte.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Verbrechen der Wehrmacht auf Kreta und die ungebrochene Traditionspflege der Gebirgsjägerkameradschaften am 09. Dezember

Kreta

Mord und Totschlag für Großdeutschland

Verbrechen der Wehrmacht auf Kreta und die ungebrochene Traditionspflege der Gebirgsjägerkameradschaften

Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2. Weltkrieg, Distomo, Reparationen, Veranstaltungen, Widerstand | Kommentar hinterlassen

„Der Fall Distomo“ am 17. November 2016

Das Aktive Museum und die Gedenkstätte Deutscher Widerstand laden
zusammen mit dem Arbeitskreis Distomo im Rahmenprogramm der Ausstellung
„VERFAHREN. ‚Wiedergutmachung’ im geteilten Berlin“, die noch bis zum
18. November 2016 im Landgericht Berlin / Amtsgericht Mitte in der
Littenstr. 12-17 zu sehen sein wird, herzlich ein:

*Der Fall Distomo*
*           Vortrag und Diskussion mit Rechtsanwalt Martin Klingner*
*           Donnerstag, 17. November 2016, 19 Uhr*
Gedenkstätte Deutscher Widerstand,
Stauffenbergstraße 13-14, 10785 Berlin, Zweite Etage, Saal B Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

„Kein Land in Sicht – zur Situation von Geflüchteten in Griechenland“ am 25. November 2016

Kein Land in Sicht – zur Situation von Geflüchteten in Griechenland

Diskussionsveranstaltung am Freitag, 25. November 2016, 19.00 – 21.00 UhrOrt: Passionskirche (Kulturkirche), Marheinekeplatz 1, 10961 Berlin-Kreuzberg

Seit dem 20. März 2016, dem Start des sogenannten Flüchtlings-Deals mit der Türkei, werden als eine direkte Folge zehntausende Geflüchtete in Griechenland in überfüllten Lagern festgehalten. Sie leben dort meist unter menschenunwürdigen Bedingungen, sind aufgrund ihrer festgefahren Lage verzweifelt und hoffnungslos. Doch damit wollen wir uns nicht abfinden. Welche Optionen gibt es, diese unhaltbaren Zustände trotz der sich aktuell noch zuspitzenden politischen Situation zu überwinden? Welche Positionen vertritt die EU? Welche Maßnahmen kann Griechenland, das sich in einer tiefen wirtschaftlichen Krise befindet und zudem die Auflagen der europäischen Institutionen erfüllen muss, ergreifen? Wie kann die Zusammenarbeit zwischen den staatlichen Akteuren und den internationalen Hilfsorganisationen sowie anderen NGO’s verbessert werden? Also: Welche Perspektiven bleiben? Für die Geflüchteten. Für Griechenland. Für den Fortbestand der europäischen Idee. Diskussionsveranstaltung mit: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Dokumentarfilm „Andartis – Partisan des Friedens“ am 18. November 2016

biDokumentarfilm über das Monument „Andartis – Partisan des Friedens“ auf Kreta der Künstlerin Karina Staeck

18. November 2016,   19.00 Uhr
in der MedienGalerie
der Gewerkschaft ver.di
Dudenstr. 10, 10965 Berlin

im Rahmen der Ausstellung „Zeit des Schreckens“
über Kriegsverbrechen der Wehrmacht auf Kreta
in der MedienGalerie
der Gewerkschaft ver.di
Dudenstr. 10, 10965 Berlin
vom 27. Oktober bis 16. Dezember 2016

Zur Ausstellung „Zeit des Schreckens“ siehe HIER

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Haus der Wannsee-Konferenz: Bericht eines griechischen Überlebenden der Shoah am 13. November 2016

kounio13. November 2016 – 11:00 Uhr
Haus der Wannsee-Konferenz, Am Großen Wannsee 56-58, 14109 Berlin

„Ein Liter Suppe und 60 Gramm Brot“
Buchvorstellung und Zeitzeugengespräch mit dem Autor Heinz Salvator Kounio.

Moderation: Dr. Ruth Preusse, Haus der Wannsee-Konferenz

Heinz Salvatore Kounio „Ein Liter Suppe und 60 Gramm Brot“
Bericht eines griechischen Überlebenden der Shoah Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

„Der Holocaust der griechischen Juden“ am 9. November 2016

1image-1Rena Molho
Der Holocaust der griechischen Juden
Studien zur Geschichte und Erinnerung
im Gespräch mit Prof. Dr. Wolfgang Benz
Mittwoch, 9. November 2016
19:00 Uhr in Berlin
Buchvorstellung am 09.11.2016 in Berlin mit Dr. Rena Molho und Prof. Wolfgang Benz

Gemeinsam mit dem Dietz-Verlag lädt die Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung zur Vorstellung des Buches von Rena Molho „Der Holocaust der griechischen Juden. Studien zur Geschichte und Erinnerung“ ein. Die Veranstaltung findet am 9. November 2016 um 19 Uhr in der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin (Hiroshimastraße 17, 10785 Berlin-Tiergarten) statt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2. Weltkrieg, Uncategorized, Veranstaltungen | Kommentar hinterlassen

Bericht eines griechischen Überlebenden der Shoah am 12. November 2016

kounioHeinz Salvatore Kounio „Ein Liter Suppe und 60 Gramm Brot“
Bericht eines griechischen Überlebenden der Shoah
am 12.11. um 17 Uhr in der Buchhandlung Artificium,
Schwedenstr. 4, 13357 Berlin

Der erschütternde Bericht eines griechischen Überlebenden der Shoah, das Tagebuch des Gefangenen 109565. 1943: Der 15-jährige Heinz Kounio wird zusammen mit all seinen Familienmitgliedern von den deutschen Besatzern seiner griechischen Heimat inhaftiert und unter entsetzlichen Bedingungen von Thessaloniki ins Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau deportiert. 23 Mitglieder seiner Familie und 23 Familienmitglieder seiner späteren Ehefrau wurden gleich nach der Ankunft in Birkenau ermordet. Von den ehemals 56.000 Juden in Thessaloniki überleben Deportation und Krieg gerade einmal 1950. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

„GRIECHENLAND WIRD AUSVERKAUFT“ am 22.Oktober 2016

exarchia3

Grafiti in Exarchia / Athen

Bundeskoordination Internationalismus (BUKO) und AG Gewerkschaftliche
Solidaritätsreise im Netzwerk Griechenlandsolidarität laden in Kooperation mit der Rosa Luxemburgstiftung ein zur Veranstaltung

GRIECHENLAND WIRD AUSVERKAUFT

Berichte über Kämpfe gegen Privatisierung in Griechenland und Diskussion über die Möglichkeiten grenzüberschreitender Kooperation für den Erhalt von Gemeineigentum

am 22.10. 2016, 19 Uhr
Aquarium, Skalitzer Straße 6
U-Bahnhof Kottbusser Tor, neben der Gaststätte Südblock Weiterlesen

Veröffentlicht unter Privatisierung, Uncategorized | Kommentar hinterlassen