Mahnaktion „Die toten Flüchtlinge klagen an!“ am 5. September 2017

kulturdesfriedens

WANN:
Dienstag, 5. September 2017 um 12 Uhr

WO:
Bandenburger Tor, Berlin

VERANSTALTER:
Gesellschaft Kultur des Friedens (GKF)

Die Gesellschaft Kultur des Friedens ruft zusammen mit Friedens- und Flüchtlingsinitiativen zu einer Mahnaktion am Brandenburger Tor am 5. September 2017 um 12 Uhr auf, parallel zur letzten Sitzung im Bundestag vor der Bundestagswahl.

Die toten Flüchtlinge klagen an!
Dort wird ein 100 Meter langes Transparent mit der Auflistung von 17.306 toten Flüchtlingen, die vor allem im Mittelmeer bis 2012 ums Leben kamen, vor dem Brandenburger Tor ausgelegt werden. Dies als Erinnerung und Mahnung  einer unmenschliche Politik, die diese Toten mitverursacht hat. Die Toten klagen an.
Eine Liste mit den Namen und Namenlosen von 33.305 Toten, Flüchtlinge, Migranten, die u.a. durch die restriktive Politik der EU, (Festung Europa) bis Juni 2017 ums Leben kamen, liegt am Infostand der GKF aus. Diese Aktion soll von Redebeiträgen verschiedener Friedens- und Flüchtlingsorganisationen begleitet werden.

Wichtig: Die Veranstalter brauchen viele Unterstützer/innen, um das 100 Meter lange Banner am Brandenburger Tor um 11 Uhr auszurollen und nach einer Kundgebung um 12 Uhr von dort gegebenenfalls zur Wiese vor dem Reichstag zu begleiten!

Aktuell:
Wir erleben eine dramatische Zunahme von kriegerischen Auseinandersetzungen wie z.B. in Syrien, Libyen, Irak, Türkei, Afghanistan, Jemen und zuletzt auch die Spannungen um Nordkorea. Mehr als 70 Millionen Flüchtlinge sind Opfer von Krisen und Kriegen, auch verursacht durch Rüstungsexporte, Kriegseinsätze, Regime-Change-Politik zur Durchsetzung geopolitischer Machtinteressen. Dies hat zur Destabilisierung dieser Länder beigetragen mit entsprechenden Bürgerkriegsfolgen eind Fluchtbewegungen.
Eine einseitige resourcenorientierte Wirtschaftspolitik und eine ungerechte Handelspolitik tragen zur Armut bei, wie das Treffen der führenden Wirtschaftsnationen (G 20 Gipfel in Hamburg 7-8. Juli gezeigt hat.

Der neue US-Präsident Donald Trump hat das Klimaabkommen von Paris aufgekündigt und negiert die Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen und fordert eine militärische Aufrüstung um zwei Prozent von den NATO-Staaten, die zur weiteren Fluchtursache werden wird.

http://www.kulturdesfriedens.de/2017/08/die-toten-fluechtlinge-klagen-an-mahnaktion-5-september-berlin/

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Flüchtlinge, Kundgebung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s