ND: Eisernes Schweigen

TroikaSollen die Schulden gar nicht zurückgezahlt werden? Wie Berlin einen Treuhandfonds durchsetzte, der Athen teuer zu stehen kommt. Über eine Alternative wollte niemand reden

»14 gewinnbringende Flughäfen verkaufen und die anderen 30 Flughäfen, die keinen Gewinn machen und subventioniert werden müssen, bleiben beim griechischen Staat.«

Eigentlich hat der griechische Infrastrukturminister Christos Spirtzis mit diesem Satz schon die gesamte Privatisierungspolitik beschrieben, die nun wieder mit allem Druck in Griechenland verfolgt werden soll: Um Ansprüche von Gläubigern schnell zu bedienen, wird die wirtschaftliche Substanz des Öffentlichen zerstört, was am Ende den Staat und die Steuerzahler mehr Geld kosten wird – und wohl auch dafür sorgt, dass die Gläubiger leer ausgehen.

Tom Strohschneider im ND vom 24.07.2015

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Privatisierung, Treuhand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s