Interview mit Sahra Wagenknecht im Tagesspiegel vom 3.4.2015

Thessaloniki 2013Die Vize-Vorsitzende der Linksfraktion rät Griechenland: mehr Konfrontation. Im Interview spricht Sahra Wagenknecht über Athen und den Euro, Putin-Versteher und fehlende Chancen für Rot-Rot-Grün im Bund.

„Ich habe auch die Hoffnung, dass sich in Zukunft weit mehr Menschen in Europa gegen eine Politik auflehnen, die nur darauf hinausläuft, ihren Wohlstand zu gefährden und die gesellschaftliche Ungleichheit zu vergrößern. Überall schrumpft die Mittelschicht. Wenn das so weitergeht und keine starken Protestbewegungen von links entstehen, habe ich die große Sorge, dass wir bald in vielen Ländern rechte Parteien nach dem Vorbild des Front National haben.“

Vize-Chefin der Linksfraktion Sahra Wagenknecht schreibt Rot-Rot-Grün im Bund ab, Tagesspiegel vom 3.4.2015

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Presse abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s